Nach mir die Ginflut!

Gin Flaschenlampe bauen

0 127

Der Lieblingsgin ist wieder einmal leer. Die stylische Flasche irgendwie zu schade um sie wegzuwerfen, denn irgendwie steckt ja eine Menge Liebe im Design der Flasche. Warum nicht mal ein kleines Do it yourself – Projekt starten und die Flasche des liebgewonnenen Gins wieder verwenden? Ich selbst hänge sehr an meinem Linden No.4 Dry Gin. Also wollte ich die Flasche in Szene setzen. Aus dem Wunsch entstand die Idee eine Gin Flaschenlampe herzustellen, denn das passt auch hervorragend in meinen Einrichtungsstil.

Die Idee

Die leere Flasche war also schon mal vorhanden. Klar war, es sollte eine Tischlampe werden. Eine Lichterkette in die Flasche zu stecken, war mir zu einfach. Es sollte schon etwas schicker sein.

Die erste Idee war einen Glasbohrer zu kaufen, mit diesem ein Loch auf die Rückseite der Flasche zu bohren, um dort das Kabel einer Lampenfassung durchführen zu können. Die Umsetzung schien nach einiger Recherche für mich ohne Vorkenntnisse allerdings ein schwieriges Unterfangen zu werden. Also musste eine sichere und einfache Alternative her.

Was benötigst du um eine Flaschenlampe zu bauen?

  • leere Ginflasche in normaler Größe
  • Leuchtmittel / Glühbirne (Retro E27-Birne)
  • DIY Flaschenlampen Kit
  • Lampenschirm

Die Umsetzung der Gin Flaschenlampe

Nach einiger Recherche bin ich auf ein interessantes Produkt gestoßen, dass auf den ersten Blick sehr vielversprechend aussah. Ein Do-it-yourself-Kit für Flaschenlampen.
Laut Produktbeschreibung sollte das Set eigentlich zum Bau von Flaschenlampen aus Weinflaschen bestimmt sein. Nach dem Motto “Probieren geht über Studieren” habe ich das Flaschenlampen-Kit kurzerhand bestellt.

First Impression

Nach kurzer Lieferzeit hatte ich das Set zuhause. Der erste Eindruck nach dem Auspacken: Das kann was werden. Die Materialqualität wirkt solide. Vor allem das transparente Kabel und der transparente Schalter wirken stylisch und hochwertig.
Die Lampenfassung ist wie ein Stopfen aufgebaut, der sich je nach Durchmesser des Flaschenhalses mehr oder weniger leicht in den Hals schieben lässt. Bei meiner Linden No.4 Flasche ging das mit etwas Kraft sehr gut. Die Lampenfassung ist passend für Leuchtmittel mit E27-Sockel.

Nachdem die Flasche inklusive Fassung bereit stand, ging es an die Auswahl des passenden Leuchtmittels. Mein Wohnzimmer ist im Industrialstyle eingerichtet, sodass es passend schien ein entsprechendes Retro-Leuchtmittel auszuwählen. Da die Lampe als Beistelllampe und somit als indirekte Lichtquelle dienen sollte, musste die Glühbirne auch nicht allzu kräftig sein. Die Wahl fiel hier auf die passende E27 Vintage Glühbirne mit 60 Watt im 3er Pack.

Die Wahl des Lampenschirms

Soweit so gut. Eine Lampe ohne Lampenschirm ist auch nur die halbe Wahrheit. Grau sollte er sein und nicht allzu groß. Daher war die Entscheidung recht schnell klar und es wurde ein grauer Schirm. Unten ist dieser mit 25 cm breiter als mit seinen 15 cm Durchmesser oben. Der Schirm ist anzubringen, indem das Leuchtmittel herausgeschraubt wird und der Ring des Lampenschirms auf die Lampenfassung aufgesetzt wird. Danach kann das Leuchtmittel wieder eingeschraubt werden und die Lampe ist fertig um deine Gin-Sammlung gekonnt in Szene zu setzen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung – in 5 Schritten zur eigenen Gin Flaschenlampe

  1. Bottle-kill!
  2. Fassung des DIY-Sets in den Flaschenhals schieben
  3. Passenden Lampenschirm aufsetzen
  4. Leuchtmittel einschrauben (am besten Retro-E27-Birne)
  5. Stecker rein und Schalter umlegen

Fazit zur Gin Flaschenlampe

Der Gesamtpreis für Lampenfassung, Leuchtmittel und Lampenschirm liegt bei knapp 30€. Der Arbeitsaufwand ist super gering. Alles in allem hat es vielleicht 5 Minuten gedauert die Gin-Lampe in Betrieb zu nehmen und sorgt seither für einen echten Eyecatcher in meinem Wohnzimmer.

Alles in allem ist die Gin-Lampe mit dem DIY-Kit ein echtes Unikat und kann ganz individuell nach deinem Geschmack und mit den meisten herkömmlichen Gin-Flaschen verwendet werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.