Nach mir die Ginflut!

Brockmans Gin

0 261
Jetzt zum Angebot
Brockmans Gin im Test
7.4
Runde Sache!
  • Design 8
  • Wacholdernote 6
  • Florale Noten 8
  • Zitrusnoten 8
  • Kräuternoten 6
  • Fruchtige Noten 10
  • Schärfe 6

“Ein ‘Gin like no other’ mit unvergleichbar beerigen Noten – perfekt auch zum Pur genießen”¹, so heißt es laut “Perola – Fine Spirits”, den Perlen der Spirituosen, die den Brockmans Premium Gin hierzulande unter die Leute und in die Bars bringt.

Vorstellung und Herkunft

Ursprünglich stammt der Brockmans aus England, der vermeintlichen Heimat des Gins, aus der Destille des Traditionsunternehmens G&J-Distillers. Seit 2014 bereichert der Brockmans Intensely Smooth Premium Gin unsere hiesigen Bars.

Die Idee von vier Freund der G&J-Distillers Greenall war es “einen Gin wie keinen anderen zu kreieren; einen, der zugleich intensiv und mild ist, und der liebend gern pur auf Eis getrunken wird.”¹ Ob den Engländern das gelungen ist, werden wir in diesem Tasting unter die Lupe nehmen.

First Impression und Flaschendesign

All black everything – nicht nur als aktueller Modetrend macht sich ein komplett schwarzes Outfit gut. Auch dem Brockmans Gin steht das kleine Schwarze!

Die gläserne, zylinderförmige Flasche mit 0,7 Litern Füllmenge wird mit einem schwarzen Schraubverschluss verschlossen, welcher im ungeöffneten Zustand von einer schwarzen Folie umhüllt wird.

Der Bereich unterhalb des Enghalses wird von dem geprägten Siegel geziert. Passend dazu befindet sich darunter der silberfarbene Schriftzug in fettgedruckten Lettern. Ergänzt wird der Labelschrift von dem kursiven Zusatz “Intensely Smooth”. In sattem Rot wird die Beschreibung des Gins als Premium Gin ergänzt. Zudem pranken florale Verzierungen im Bereich des Labels.

Die untere Hälfte der Flasche macht optisch und haptisch einiges her, denn ein fein geprägtes Rautenmuster sorgt für ein einzigartiges Design.

Die Front des Brockmans Gin zeigt kurz oberhalb des Flaschenbodens filigran gestaltete Informationen zu den enthaltenden Botanicals, zur Herkunft sowie zum Alkoholgehalt und der Füllmenge.

Passende Tonics

Da der Wacholderschnaps aus dem Hause Brockmans vor Aromen nur so strotzt, empfehlen wir ein klassisches, natürliches Tonic.

Mit dem Goldberg Tonic Water oder dem klassischen Thomas Henry, aber auch dem Fentimans Tonic, kommt die volle Aroma-Ladung nach wie vor kräftig zur Geltung.

Dazu etwas Eis und ein Orangenschnitz – fertig ist der Drink für eine laue Sommernacht!

Welches Tonic zu Brockmans Gin?

Es empfiehlt sich wegen der Aromastärke des Gins auf ein neutrales Tonic wie das Goldberg, Thomas Henry oder das Fentimans zurückzugreifen.

Unser Brockmans Gin-Perfect-Serve

  • 4 cl Brockmans Premium Gin
  • 150 cl Fentimans Tonic Water
  • Eiswürfel
  • 2 Brombeeren
  • 1 Orangenschnitz
  • im Ballonglas

Gin Wiki: Facts und Wissenswertes

Bei der Auswahl der Botanicals setzt man einerseits auf klassische Bestandteile wie Angelikawurzel, bulgarischem Koriander, toskanischem Wacholder, spanischer Orange und Zitrone. Andererseits verleiht dem Brockmans die Vereinigung von Brombeer- und Blaubeer-Botanials seinen innovativen und deftigen Charakter. Süßholz, Zimtkassie, Veilchenwurz und Mandeln runden die Komposition ab.

Die Herstellung des Brockmans erfolgt unter der Verwendung von 100%-Neutralalkohol und den 11 genannten Botanicals in klassischen Kupferdestillen, welche zuvor 24 Stunden lang im Neutralalkohol eingelegt werden, diesen Prozess bezeichnet man im Fachjargon als Mazeration. Nach dem Destillationsprozess wird dem Destillat Wasser beigefügt, sodass sich schließlich eine wohlige Trinkstärke mit 40% Alkoholgehalt ergibt.

Die Auswahl der innovativen Botanicals von Blaubeeren und Brombeeren führt zu einem komplett neuen Geschmacksprofil mit fast unscheinbaren Wacholdernoten. Aus genau diesem Grund zählt der Brockmans Premium Gin mit seiner neuartigen Aromenbalance zu den New Western Dry Gins.

Tasting

Nosing

Die Macher des Brockmans haben nicht zu viel versprochen. Die Auswahl der Botanicals ist außergewöhnlich. Blaubeere/Heidelbeere und Brombeere überwiegen in der Nase deutlich. Die Wacholderaromen sind untypisch für einen Gin nur äußerst marginal. Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen man hätte einen Fruchtlikör vor sich.

Geschmack

Pur

Auch am Gaumen setzt sich dieser Eindruck fort. Zunächst einfach nur fruchtig, macht sich nach und nach eine angenehm milde Wärme breit. Der Wacholder kommt am Gaumen nun etwas stärker durch, steht aber dennoch hinter den Aromen von Blau-und Brombeeren. Auch wenn die Beeren über allem stehen, können wir leichte Orange und Zimt ausmachen.

Im Gin Tonic

Heidelbeeren und Brombeeren sind auch im Gin Tonic absoluter Regent. Je nach Wahl des Tonics werden eher Orange und Zimt betont oder aber die Würze des Kardamom. Insgesamt kräftig im Geschmack mit einem milden Finish.

Story hinter der Marke / Destillerie

Die Greenall G&J-Distillers verstehen so einiges vom Gin-Handwerk wenn man einen Blick auf das Produktportfolio wirft. So sagt man bei G&J über sich selbst: ”An award winning portfolio of world class brands.”² Neben dem Brockmans stammt beispielsweise auch der spannende Opihr Gin aus der Feder der G&J-Distillers.

Seit August 2014 findet der Brockmans durch den Vertrieb der “Perola GmbH” seinen Weg auf die Theken des Landes und hat sich mit seinem beerigen Charakter einen echten Namen gemacht. Entstanden aus dem Wunsch vierer englischer Jungs etwas Neues zu kreieren, ist der Brockmans nun fester Bestandteil des Gin-Portfolios.

Fazit zum Brockmans Gin

Liebhaber klassischer Gins mit kräftigem Wacholder werden mit dem Brockmans Gin vielleicht nicht warm werden. Wer aber offen für Neues und Fan von neuen Gin Tonic-Rezepten ist, der ist mit dem englischen Wacholderschnaps gut beraten. Auch wer bisher noch keine Erfahrung mit dem puren Genuss ohne Tonic hat, der mag mit dem Brockmans einen neuen all-time-favorite gefunden haben. Der Brockmans pur auf Eis – da wird unser SiebterGin wach!

Quelle 1. Perola - Fine Spirits 2. G&J Distillers

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.