Nach mir die Ginflut!
Kategorie wählen

Alles über Gin Sorten

Jeder von uns der schon einmal mehrere verschiedene Gins probiert hat, wird mehr oder weniger überrascht festgestellt haben, dass sich Gin in seinem Geschmacksprofil extrem stark unterscheiden kann.

Außerdem kann man in der aktuellen Ginflut schon mal über die Vielzahl der Bezeichnungen stolpern. Wer kennt es nicht? Dry Gin, London Dry Gin, Distilled Gin…? Alles anders oder doch irgendwie gleich?

Wir bringen Licht ins Dunkel der vielfältigen Gin-Sorten und wecken deinen SiebtenGin!

Offizielle Gin-Sorten

Gin ist nicht gleich Gin und doch haben sie alle eines gemeinsam: “Gin ist eine Spirituose mit Wacholdergeschmack, die durch Aromatisieren von Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs, der entsprechende sensorische Eigenschaften aufweist, mit Wacholderbeeren (…) gewonnen wird.” Klingt kompliziert, ist es auch (manchmal).  

Einfach gesagt: Gin ist Gin, wenn er auf der Basis von Neutralalkohol, meist verschnitten mit Wasser und der Zugabe von Wacholderbeeren hergestellt wird. 

Vorweg: Die EU-Spirituosenverordnung gibt genau drei offizielle Gin-Sorten an. Dazu zählen:

Inoffizielle Gin-Sorten

Neben den offiziellen Gin-Sorten, haben sich in den letzten Jahren einige inoffizielle Gin-Sorten entwickelt. Neuartige Herstellungsprozesse und Experimente mit neuen Botanicals haben die Gin-Welt um ein vielfaches bereichert. Das alles ist der Kreativität vieler Distiller zu verdanken. Was der Markt der inoffiziellen Gins so bereit hält und welche Sorten es gibt, schauen wir uns jetzt einmal an:

Gin mit geschützter Herkunftsbezeichnung

Die EU-Spirituosenverordnung erklärt Gin je nach Herstellungsverfahren, Zuckergehalt, Zutaten und Alkoholgehalt als offiziellen oder inoffiziellen Gin.

Neben der Unterscheidung nach oben genannten Kriterien, gibt es auch einige sehr interessante Gins, die nicht durch die EU-Spirituosenverordnung kategorisiert werden, sondern nach geographischer Herkunft. Kennzeichnend für diese Gins ist ihre geschützte Herkunftsbezeichnung.

Typische Vertreter für bekannte Gins mit geschützter Herkunftsbezeichnung sind:

  • Plymouth Gin
  • Gin de Mahón
  • Vilnius Gin

Liste aller Gin Sorten auf SiebterGin

 

All in Gin

Alles auf eine Karte oder: All in Gin. Das hat sich Anfang 2020 Rico Preusche im herrlichen Schwarzwald gedacht. Lange hat Rico von seinem eigenen Gin geträumt und aus diesem…

Hausberg Gin No.4

Wacholderwunder von der Weser: Seit 2018 in Bremen beheimatet, bereichern die Jungs und Mädels von Hausberg die Gin-Welt. Mit dem Hausberg Gin No.4 hat man in Bremen nun einen…

HEIMAT Vogelfrei

0% Alkohol und 100% Geschmack? Der HEIMAT Vogelfrei erobert im Sturzflug den Markt der alkoholfreien "Gins". So neu wie es manchmal scheint, ist diese Sorte der Destillate gar…

Knut Hansen Gin

Aller guten Dinge sind dry. Mit dem Knut Hansen Dry Gin gibt es seit geraumer Zeit ein echt hanseatisches Produkt mit Charakter. Ehrlich, handgemacht und ohne unnötigen…

Kunstwerk London Dry Gin

Etwa 25 Kilometer südlich von Köln, im beschaulichen Rösrath, ist mit viel Liebe zum Detail ein echtes Kunstwerk entstanden. Von der bloßen Idee einen Gin zu entwickeln bis…

Spitzmund Gin Rosé

Bei Erdbeeren werden Kindheitserinnerungen wach. Selber pflücken mit Oma war so ziemlich das Größte in der Kindheit und auch heute werden Erdbeeren in jeder erdenklichen…

Summer Gin

Let the summer beGIN. Wenn du nicht in den Sommerurlaub fahren kannst, dann kommt der Sommer eben zu dir. Der Summer Gin will mit einer geballten Fruchtladung punkten. Ob…

Brick Gin

In Zeiten, in denen sich einige Gin-Hersteller mit immer mehr Botanicals gegenseitig übertrumpfen wollen, denkt man sich im Hause Brick Gin "weniger ist mehr". Mit nur 3…

Whitley Neill Dry Gin

Von England bis Afrika: Der Whitley Neill Gin gilt als einer der facettenreichsten Dry Gins schlechthin. Auf der einen Seite glänzt der Whitley Neill mit dem klassischen…